#1

Back to the roots (MX)

in Motorsport allgemein 13.03.2012 10:19
von Frank • MSC | 2.269 Beiträge | 3404 Punkte

Nach fast 10 Jahren Abstinenz vom Motocross waren wir zum Wintercup in Dolle.



Gesellschaftlich war es wieder ein mal sehr schön in Dolle. Auch nach so langer Zeit, traf man viele Bekannte aus vergangenen Tagen.
Sportlich allerdings hatte Alex sich wohl etwas übernommen.
Frei nach dem Motto: Die Namen kenne ich, in der Klasse Starte ich. Nannte er in der MX-Masters.
2-3 Runden konnte Alex erstaunlich gut mithalten. Dann aber machen sich Konditions- und Konzentrationsmängel bemerkbar.


Motocross mit der Brechstange endet meist mit Schmerzen.

Das letzte mal, als Alex in Dolle gefahren ist, brach er sich den Kiefer.
Dies mal kam er mit schmerzhaften Prellungen und Hämatomen davon.

Nach dem Überholen, bei Anbremsen einer Kehre wollte er noch die Spur wechseln.
Was bei dem Speed, der Bodenbeschaffenheit, dem Fahrwerk und nicht zuletzt der konditionellen Verfassung des Fahrers nicht klappen konnte.
Das Hinterrad wurde ausgehebelt und Alex überschlug sich "highsidermäßig".

Knapp 10 Jahre MX-Pause machen sich eben doch bemerkbar.
Somit endete der Wintercup nach dem 2. Training für Alex im RTW.


----------------------------------------------


zuletzt bearbeitet 01.10.2012 08:12 | nach oben springen

#2

RE: Back to the roots

in Motorsport allgemein 14.03.2012 08:24
von Schumi • MSC | 1.011 Beiträge | 1440 Punkte

Originalauszug aus Frankys Bericht:

"...Das letzte mal, als Alex in Dolle gefahren ist, brach er sich den Kiefer.
Dies mal kam er mit scherzhaften Prellungen und Hämatomen davon."

Na dann kann es ja nicht so schlimm gewesen sein


nach oben springen

#3

RE: Back to the roots

in Motorsport allgemein 14.03.2012 08:37
von Frank • MSC | 2.269 Beiträge | 3404 Punkte

Ist schon blöd, wenn bei solchen Worten die Rechtschreibhilfe versagt.
... aber zum Glück gibt es ja aufmerksame Leser, wie Schumi.


----------------------------------------------


nach oben springen

#4

RE: Back to the roots

in Motorsport allgemein 30.09.2012 20:25
von Frank • MSC | 2.269 Beiträge | 3404 Punkte

Es ist geschafft, Deutschland ist MX-Mannschaftsweltmeister!!!

Der 30. September 2012 geht definitiv in die Annalen des Motocross-Sports ein. Auf der Sandpiste im belgischen Lommel gewinnt zum ersten Mal in der 66-jährigen Geschichte des Motocross of Nations eine Mannschaft aus Deutschland die heißbegehrte Chamberlain Trophy, den Wanderpokal für die Gewinner der Motocross-Mannschaftsweltmeisterschaft, und unterbricht damit die Siegesserie der US-Boys, welche den Pokal zwischen 2005 und 2011 sieben Mal hintereinander gewinnen konnten.

Wir gratulieren Max Nagl (MX1), Ken Roczen (MX2) und Marcus Schiffer (Open) sowie Teammanager Hubert Nagl zu diesem sensationellen Erfolg!
Motocross-Deutschland sagt DANKE!

http://www.facebook.com/media/set/?set=a...40777324&type=1


----------------------------------------------


nach oben springen

Haftungsausschluss: Der Betreiber des Forums distanziert sich vorsorglich von allen Einträgen, die nicht von ihm stammen, sowie von Internetseiten welche über Links von diesem Forum aus zu erreichen sind.

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Silke
Besucherzähler
Heute waren 16 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 18 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1408 Themen und 12096 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor