#16

RE: Treffen Slalom

in Rundstrecke 24.03.2008 21:22
von Thomas • Technik | 1.401 Beiträge | 1854 Punkte

Hallo Arne,

das ist aber unglücklich gelaufen.

Allerdings bin ich gerade am Grübeln, wo da eine nackte Betonwand ist. Die vorletzte Kurve ist doch die Rechts vor der Boxeneinfahrt, und da stehen doch überall Reifenstapel?


_______________________________________________

Die gute alte Zeit war vor Jahren die schlechte Zukunft

Ich bin kein Maßstab

Spaß gewinnt


nach oben springen

#17

RE: Treffen Slalom

in Rundstrecke 27.03.2008 20:53
von Thomas A. | 285 Beiträge | 286 Punkte
Das tut mir leid für dich, Arne.

@Thomas: Nach Turn 8 sind INNEN keine Reifenstapel...da schaust du aber als Motorrad Fahrer eigentlich nie hin.


zuletzt bearbeitet 27.03.2008 20:54 | nach oben springen

#18

RE: Treffen Slalom

in Rundstrecke 28.03.2008 20:11
von Arne • MSC | 362 Beiträge | 394 Punkte
Stimmt Thomas A. Man merkt du hast da auch schon die ein oder andere Runde gedreht.

------------------------------------------------------------------------------------------

www.arne-hoffmeister.com
zuletzt bearbeitet 28.03.2008 20:11 | nach oben springen

#19

RE: Treffen Slalom

in Rundstrecke 29.03.2008 00:40
von Thomas • Technik | 1.401 Beiträge | 1854 Punkte

Könnte so sein, aber wer fährt schon nach INNEN


_______________________________________________

Die gute alte Zeit war vor Jahren die schlechte Zukunft

Ich bin kein Maßstab

Spaß gewinnt


nach oben springen

#20

RE: Benennung Slalom

in Rundstrecke 29.03.2008 23:05
von Ute • Touristik / Presse | 382 Beiträge | 382 Punkte
Man muss ja alles mal ausprobieren
Ja, ist schon echt blöd gewesen. Ich wär auch lieber in die Reifen gefahren

zuletzt bearbeitet 31.03.2008 19:38 | nach oben springen

#21

RE: Benennung Slalom

in Rundstrecke 15.04.2008 21:36
von Arne • MSC | 362 Beiträge | 394 Punkte

Am Wochenende war der 2.Lauf. Diesmal lief es weitaus besser. Das Auto sieht noch fast wie vor dem Rennen aus. Das Rennen war am Nürburgring. Ich war mit meinem Vater schon am Samstag da. So konnten wir noch das 4Stunden Rennen der VLN auf der Nordschleife gucken. Das war wirklich sehr schön. Die Nacht auf Sonntag hat es dann schon geregnet. Am Sonntag war es dann eigentlich den ganzen Tag wechselhaft. Es hat zwischen Nieselregen und richtigen Schauern gewechselt. Eifelwetter. In der Quali sind wir dann 9er gewesen. Als 3er Fahrer war ich dann dran. Das war der einzige Moment am Sonntag an dem es kurz trocken war. Allerdings hat es dann nach 3Runden wieder angefangen zu regnen. Es war wieder sehr rutschig aber diesmal lief allles ohne Probleme. Meine Zeiten waren meisst in den top 10. Insgesamt sind wir dann 7te geworden. Ich bin damit sehr zufrieden, da es schwierige Bedingungen waren und sich viele Fahrer gedreht haben.


------------------------------------------------------------------------------------------

www.arne-hoffmeister.com
nach oben springen

#22

RE: Benennung Slalom

in Rundstrecke 15.04.2008 22:42
von Thomas • Technik | 1.401 Beiträge | 1854 Punkte

Na, das hört sich doch schonmal gut an. Weiter so


_______________________________________________

Die gute alte Zeit war vor Jahren die schlechte Zukunft

Ich bin kein Maßstab

Spaß gewinnt


nach oben springen

#23

RE: Benennung Slalom

in Rundstrecke 25.06.2008 16:11
von Thomas • Technik | 1.401 Beiträge | 1854 Punkte

'

Gibt´s hier was Neues?

Sind doch schon wieder 2 Läufe gewesen.


_______________________________________________

Die gute alte Zeit war vor Jahren die schlechte Zukunft

Ich bin kein Maßstab

Spaß gewinnt


nach oben springen

#24

RE: Benennung Slalom

in Rundstrecke 05.07.2008 17:18
von Arne • MSC | 362 Beiträge | 394 Punkte

Der dritte Lauf fand wieder in OSL statt. Am Renntag zeigte sich die Börde von ihrer wärmsten Seite. Ich weiß nicht mehr genau wie viel Grad wir hatten aber es waren glaube ich so an die 30°C. In der Quali war das kein Problem.Trotzdem reichte es nur für Startplatz 14. Die Stimmung war nicht die Beste, da wir weit von den Zeiten vom Testrennen vor Saisonbeginn weg waren. Der Start war gut und Marcel Becher konnte einige Plätze gewinnen. Leider bekam er zum Ende seines Turns aber Probleme mit der Motortemperatur, sodass ihn viele Konkurrenten überholen konnten. In der Box konnte das festsitzende Thermostat, was Schuld an dem überhitzenden Motor war, mittels Feinmechaniker Werkzeug (Hammer) behoben werden. Das Rennen lief sonst ohne Probleme und Zwischenfälle. Ich war wieder der letzte Fahrer. Nach einigen "ruhigen" Runden waren hinter mir 2 andere Autos, mit denen ich das ganze Rennen über kämpfen musste. Das hat richtig Spaß gemacht. Wenige Minuten vor Schluss wurde mir dann von der Boxenmauer angezeigt, dass ich langsam machen soll. Bis dahin wusste ich nicht, ob die Autos in meiner Nähe, überhaupt direkte Konkurrenten sind. Für den Spaß um die Positionen zu kämpfen war das aber sowieso egal . Es gab während des Rennens kaum noch Temperaturprobleme berichteten die Fahrer vor mir, ansonsten hilft es kurz die Heizung einzuschalten. Leider bin ich mit der Bedienung der Daciaarmaturen noch nicht so vertraut und da ich die ganze Zeit mit den Autos um mich rum beschäftigt war, habe ich erst in der Auslaufrunde bemerkt, dass die Heizung die ganze Zeit lief. Am Ende ist für uns ein siebter Platz herausgekommen. Gemessen an der Quali ein gutes Ergebnis.Die Leute aus dem Team, die letztes Jahr schon gefahren sind, wollen aber mehr.


------------------------------------------------------------------------------------------

www.arne-hoffmeister.com
nach oben springen

#25

RE: Benennung Slalom

in Rundstrecke 05.07.2008 17:36
von Arne • MSC | 362 Beiträge | 394 Punkte

Der 4. Lauf, war auch wieder in Oschersleben. Diesmal war ich nur Zuschauer. Das 4Stunden Rennen wurde erst um 18.00Uhr gestartet. Es war wieder heiß, allerdings wurden Gewitter erwartet. Die Quali lief wieder nicht so gut. Ich glaube es war Platz 16 oder 17. Das Team ist wieder mit 4 Fahrern an den Start gegangen. Es gab während des Rennens vorerst kaum Zwischenfälle. Während einer Code-60 Phase, weil ein Auto in der vorletzten Kurve innen in die Mauer eingeschlagen ist, wurde einer unserer Fahrer mit etwas mehr wie 60km/h erwischt, was eine 30s Zeitstrafe nach sich zog. Schlimmer kam es aber nach knapp 3Std. Wir warteten vergeblich darauf, dass unser Dacia Start/Ziel passierte. Nach und nach haben wir dann rausbekommen, dass das Auto hinter der McDonalds Schikane steht. Wieder einmal war die Radnabe gebrochen und unser Fahrer war nur noch Passagier. Das Auto wurde per Abschleppwagen in die Box gebracht. In der Zwischenzeit begann es heftig zu gewittern, sodass die Rennleitung beschloss vorerst unter Code 60 weiterzufahren. Durch das Unwetter und die Uhrzeit war es auch schon sehr dunkel geworden. Deswegen hat das Team versucht unser Auto noch schnell zu reparieren, damit wir vielleicht noch in die Wertung kommen und das auch der letzte Fahrer noch mal fahren kann. kurz bevor das Auto fertig war, hörten wir schon die ersten Gerüchte vom Rennabbruch. Wir haben es dann gerade so geschafft, dass das Auto noch raus fahren konnte. Allerdings nur 1Runde, dann wurde das Rennen nach ca. 3Std40min abgebrochen, da nicht davon auszugehen war, dass das Wetter besser wird. Ob wir in die Wertung gekommen sind kann ich nicht sagen. Es gibt noch immer kein offizielles Endergebnis.

Das nächste Rennen ist am 12.07. in Padborg, Dänemark. Da werde ich dann auch wieder Fahren.


------------------------------------------------------------------------------------------

www.arne-hoffmeister.com
nach oben springen

#26

RE: Benennung Slalom

in Rundstrecke 05.07.2008 22:38
von Thomas • Technik | 1.401 Beiträge | 1854 Punkte

'

Dann wünsche ich dir viel Erfolg in Dänemark


_______________________________________________

Die gute alte Zeit war vor Jahren die schlechte Zukunft

Ich bin kein Maßstab

Spaß gewinnt


nach oben springen

#27

Dacia Padborg

in Rundstrecke 16.07.2008 18:07
von Arne • MSC | 362 Beiträge | 394 Punkte
Wir (mein Vater und ich) sind bereits am Freitag angereist. Wir hatten ein schönes Hotel in Flensburg-Harrieslee. Zum Padborg-Ring waren es nur ca. 20 min. Samstagmorgen war das Wetter super. Wir wurden sozusagen mit den Sonnenstrahlen geweckt. Ich war schon ziemlich aufgeregt, da ich die Strecke ja nicht kannte und auch noch nie gesehen hatte. Der erste Eindruck war positiv. Eine schöne Strecke in kleinem Stil. Nicht mit Oschersleben oder Nürburgring zu vergleichen. Am Samstagmorgen bin ich dann gleich die Code60 Phase gefahren um die Strecke kennen zu lernen. Nach 20min hat dann das Training angefangen. Ich musste mir erstmal eine Linie suchen. Es wurde von Runde zu Runde immer besser, auch wenn ich nach meinen 15min Fahrzeit noch nicht ganz mit meiner Linie zufrieden war. Immerhin war es die 7.schnellste Zeit. Die blieb es auch, da es ab dann zu regnen begann. Im Qualifying ging es dann schon hoch her. Marcel Becher war bei uns eingestiegen. Im ganzen Qualifying (15min) gab es nur 2 bzw. 1 Runde, die nicht unter Code60 stattfand. Durch denn vielen Regen und die sehr tiefen Sandbetten steckten pausenlos Autos fest. Dadurch konnten wir nur die 19. Zeit herausfahren. Die Stimmung war schon nicht mehr so gut. Inzwischen war es dann wieder trocken geworden. Kurz vor der Einführungsrunde fing es dann sehr heftig an zu regnen. Es waren sich dann fast alle einig, dass unter Code60 gestartet wird. Umso überraschter waren dann die Gesichter, als das Feld normal gestartet wurde. Schon auf der Geraden zur ersten Kurve konnte man sehen, dass viele Autos mehr am schwimmen statt am fahren waren. Unser Startfahrer (Marcel Belka) konnte sich zwischenzeitlich sogar bis auch Platz 12 nach vorne schieben wurde aber durch einen anderen Fahrer wieder bis auf 18(?) zurückbefördert. Nach wenigen Runden kam dann Code 60 und nach ca.40 Minuten wurde die rote Flagge geschwenkt. Rennabbruch! Auf der Strecke herrschte teilweise leichtes Chaos. Einige Streckenabschnitte standen komplett unter Wasser. Ich kann es gar nicht genau beschreiben, auf jeden Fall war es keine schlechte Entscheidung das Rennen abzubrechen. Nach knapp 20min ging es dann wieder weiter. Kurz nach Restart stand der erste Boxenstopp an. Ich sollte hinters Steuer. Meine Freude hielt sich allerdings in Grenzen, da ich ja dort noch nie im Regen gefahren bin. Während einer Code60 Phase haben wir dann gewechselt. Nach dem Boxenstopp lagen wir auf Platz 15. Ich konnte mich schnell an den Regen gewöhnen, auch wenn es am manchen Stellen grenzwertig war. Immer wieder standen Autos im Sand oder hatten die Leitplanken touchiert. Ich hatte die ganze Zeit einen tollen Zweikampf mit einem Fahrer aus dem Team Hessen-Thüringen. Das hat wieder richtig Spaß gemacht. Wir waren wohl auch richtig schnell, immerhin bekam ich irgendwann von der Box die Tafel mit "Platz 2" zu sehen, was wohl auch daran lag, das einige Gegner bereits in der Box waren. Nach meinem Fahrerwechsel mit Benjamin Rochlitz lagen wir auf Platz 3. Auch Benjamin konnte Zeiten fahren, die zu den besten gehörten. Etwas sorgen bereitete uns das Auto. Von der Boxengasse aus konnten wir sehen, dass das rechte Hinterrad viel mehr Sturz hatte wie es eigentlich haben sollte. Auf Grund der ein oder anderen Kollision hatte sich die Hinterachse verzogen. Auch die Felge hatte deutliche Schäden. Zum Glück behielt der Reifen aber seine Luft. Unseren letzten Stopp machten wir erst sehr spät. Marcel Becher hatte die Aufgabe, das Auto ins Ziel zu fahren. Nachdem die Autos vor uns in der Box waren, lagen wir plötzlich auf Platz 1. Allerdings wurde unser Vorsprung immer geringer. Marcel fuhr sicher und schonte das Auto, sodass es am Ende genau ausging. Wir konnten unseren ersten Sieg mit knapp 6sek herausfahren. Die Freude war riesengroß. Alle waren total Happy. Alle Fahrer hatten eine tolle Leistung gezeigt. Nun zum negativen Teil. Recht schnell gab es Diskussionen um unser Auto. Es sollte angeblich zu tief sein. Der Messwagen der Offiziellen passte nicht an den Messpunkt unter der Hinterachse. Ein Folgeschaden aus dem Rennen. Deutlich zu erkennen(außer für die Offiziellen), nicht nur an dem Sturz der Rades und der zerstörten Felge. Es dauerte ewige Minuten. Es gab mehrere Gespräche zwischen Teamchef und Rennleitung. Schlussendlich hatte die Rennleitung kein Verständnis dafür und nahm uns aus der Wertung. Das ganze Team war sehr sauer auf Grund dieser Entscheidung. Es wurden 3weitere Teams Disqualifiziert. Bei 2Teams weiß ich, dass auch die Höhe eine Rolle gespielt hat. Danach haben wir unsere Sachen gepackt und sind mit leeren Händen nach Hause gefahren. Die ganze Arbeit und die weite Anreise waren somit umsonst.
Wie es jetzt mit unserem Team weiter geht ist noch offen. Im Moment sieht es ganz klar so aus, dass wir das nächste Rennen nicht fahren. Verständlicherweise hat unser Team keine Lust alles zu geben damit auf Grund solcher Entscheidungen nix dabei raus kommt.

------------------------------------------------------------------------------------------

www.arne-hoffmeister.com
zuletzt bearbeitet 16.07.2008 18:12 | nach oben springen

#28

RE: Dacia Padborg

in Rundstrecke 16.07.2008 20:34
von Björn • Moderator | 555 Beiträge | 587 Punkte

Erstmal KOPF hoch für euch alle.

Das war ja eine tolle Leistung die Ihr dort abgeliefert habt.

Jetzt nur nicht aufgeben sondern zeigen das Ihr es wirklich drauf habt, und gleich nochmal auf Platz 1 fahren.

Weiter SO


**************************************************
*************Sag "JA" zum Motorsport**************
**************************************************


nach oben springen

#29

RE: Dacia Padborg

in Rundstrecke 17.07.2008 08:46
von Holgi • MSC | 244 Beiträge | 273 Punkte

Ihr seit die moralischen Sieger.
Das Motto muß heißen: JETZT ERST RECHT



nach oben springen

#30

RE: Dacia Padborg

in Rundstrecke 17.07.2008 10:02
von Thomas • Technik | 1.401 Beiträge | 1854 Punkte

Ein sehr schöner Bericht und ein tolles Ergebnis habt ihr dort eingefahren.

Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Jetzt nicht den Kopf hängen lassen, zeigt den anderen, wer der Chef im Ring ist


_______________________________________________

Die gute alte Zeit war vor Jahren die schlechte Zukunft

Ich bin kein Maßstab

Spaß gewinnt


nach oben springen

Haftungsausschluss: Der Betreiber des Forums distanziert sich vorsorglich von allen Einträgen, die nicht von ihm stammen, sowie von Internetseiten welche über Links von diesem Forum aus zu erreichen sind.

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Holger Wegener
Besucherzähler
Heute waren 58 Gäste und 9 Mitglieder, gestern 46 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1447 Themen und 12248 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor